Trinkwasseranlage Khartoum Nord, Upgrade

NilKhartoum Nord WTP Trinkwasseranlage,
Rehabilitation & Upgrade – Bahri, Sudan

Diese Großanlage, am Blauen Nil gelegen, versorgt drei Stadtteile und musste nach jahrzehntelangem Betrieb überholt werden. MENA-Water erneuerte die gesamte Anlage und erweiterte die Kapazität auf das Doppelte.

Am 22. Januar 2013 wurde die renovierte Anlage durch den Vizepräsidenten des Sudan im Rahmen einer Zeremonie wieder eingeweiht. Sie ist nach der Erweiterung durch MENA-Water zur größten Anlage des Sudans und zur zweitgrößten Trink­wasser­anlage Afrikas gewachsen.

die Trinkwasseranlage

Projektdaten

  • Komplette Erneuerung & Erweiterung von 190.000 auf 300.000 m³/Tag
  • Erneuerung & Zentralisierung der Einlaufbauwerke
  • Neue Gravitations-Leitungen
  • Nachrüstung der 8 Absetzbecken mit Lamellenabscheidern
  • Erweiterung der Sandfilter
  • Neue Pumpstation

LamellenDie bestehende ‘Khartoum North Water Treatment Plant’ (Bahri WTP) hat eine lange Geschichte und wurde in einem größeren Zeitraum in 3 Phasen errichtet. Anlage A mit einer Kapazität von 12.000 m³ pro Tag wurde im Jahre 1957 gebaut, gefolgt 1968 von Anlage B (72.000 m³/d). Last but not least wurde Anlage C (108.000 m³/d) ab dem Jahr 1988 schrittweise hinzugefügt.

Das Projektziel dieses Upgrades war es, alle Wasseraufbereitungsanlagen zu sanieren und die Kapazität der Anlage auf 300.000 m³/d zu erhöhen. Das Grundkonzept basierte auf der Zentralisierung des Einlaufbereiches der Anlage durch den Bau einer neuen Misch- und Verteilerkammer, um mehr Flexibilität für Betrieb und Wartung zu schaffen. Die vorhandenen Pumpen wurden überholt und auch durch neue Pumpen mit höherem Durchfluss ersetzt. Zur Minimierung des Energieverbrauchs wurden neue Gravitationsleitungen eingesetzt.

Alle Absetzbecken wurden komplett renoviert mit Einbau von Lamellenabscheidern um eine Vergrößerung der Absetzfläche bei Verringerung der erforderlichen Verweilzeit zu erzielen. Als positiver Effekt wurde die Belastung der ebenfalls renovierten und erweiterten Sandfilter deutlich reduziert. Für die Verteilung der zusätzlichen Kapazität wurde eine neue Pumpstation errichtet die jetzt Bahri und Haj Yousif mit Trinkwasser versorgt. Zur Vereinfachung und besseren Steuerung des Betriebs wurde neue Messtechnik installiert und eine automatische Rückspülung für Sandfilter geschaffen.

 

 info weitere Information
im Downloadbereich

Nach Sanierung und Modernisierung bietet die Anlage seit Ende 2012 mindestens
300.000 m³ pro Tag des saubersten Trinkwassers im Sudan zur Versorgung von 4 Millionen Menschen.
 
Trinkwasseranlage am Nil

Der Artikel ist auch in български, français, русский und english verfügbar.