Trinkwasseraufbereitung in Afrika

TrinkwassercontainerMENA-Water errichtet Containeranlagen.
Im Sudan gibt es große Bewässerungsgebiete mit vielen Ortschaften, deren Bewohner bisher keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser hatten. Das Wasser musste unbehandelt aus langen Bewässerungskanälen und Speicher­teichen entnommen werden und viele Erkrankungen speziell der Kinder waren die Folge.
Bereits im Jahr 2008 lieferte und installierte MENA-Water fünf Containeranlagen in verschiedenen Dörfern. Zwei weitere folgten 2011. Die Technologie hat sich unter den schwierigen Umständen der sehr abgelegenen Standorte bewährt und nun werden 5 zusätzliche Containeranlagen errichtet.

Jede Anlage liefert 500m³/Tag an reinstem Trinkwasser, das aus lokalen Speicherlagunen entnommen wird. Lamellenschrägklärer, Sandfilter und Desinfektion sorgen für konstant hohe Qualität der Reinigungsleistung. Da die Anlagen nach dem Gravitationsprinzip arbeiten, können sie selbst unter den schwierigen Bedingungen im Sudan langfristig störungsfrei betrieben werden.
 
Containeranlage

elsugya
Diese containerbasierten Trinkwasseranlagen wurden in Zusammenarbeit mit der lokalen Hilfsorganisation Alsoqia realisiert. Die kontinuierliche Betreuung der Anlagen ist dadurch gewährleistet.
Die Erkrankungen in den angeschlossenen Orten gingen drastisch zurück und die Menschen sind dankbar für die Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Einweihung einer Trinkwasser-Kompaktanlage im Sudan
info weitere Information
im Downloadbereich

 

Der Artikel ist auch in български, français, русский und english verfügbar.