Weitergehende Abwasserbehandlung

Diese umfasst zusätzliche zur biologischen Behandlung notwendige Verfahrensschritte, um bei Industrieabwasser spezielle Schadstoff-Frachten zu verringern.

IndustrieabwasserMit steigenden Anforderungen an die Qualität des gereinigten Abwassers werden zunehmend Verfahren zur weitergehenden Abwasserreinigung als Ergänzung zu den konventionellen biologischen Verfahren eingesetzt.
…weiterlesen →

Molkereien

dairy waste waterMilchprodukte wie pasteurisierte Milch, Butter, Milchpulver, Joghurt, Käse, Eiscreme usw. werden in speziellen Verfahren unter hohem Wasserverbrauch hergestellt. Zusätzlich gibt es oft Ställe für Kühe oder andere milchproduzierende Tiere, die spezifisches Abwasser erzeugen. Das Ergebnis ist eine Mischung verschieden belasteter Abwasser-Ströme und kann meist nicht direkt in die kommunale Kanalisation eingeleitet werden. …weiterlesen →

Schlachthöfe

Industrial waste waterDie fleischverarbeitende Industrie umfasst Schlachthäuser für Tiere und Geflügel sowie die Verarbeitung und Verpackung von Fleischprodukten.

In dieser fleischverarbeitenden Industrie werden unterschiedlichste Verfahren eingesetzt, um feste und flüssige Abfälle aus den Produktionsprozessen zu erzeugen. Abwasser wird stark mit Federn und Haaren und Blut belastet, was zu sehr hohen CSB-, BSB5-, Fett- und Feststoffbelastungen führt. Dieses Abwasser ist nicht dazu geeignet, direkt in das kommunale Abwassernetz eingeleitet zu werden, wenn die Grenzwerte überschritten werden. …weiterlesen →

SBR Anlagen

SBRSBR ist ein spezielles diskontinuierliches Belebtschlamm-Verfahren. Es ist auch zur Behandlung von Industrieabwasser geeignet.
Das SBR Verfahren wird charakterisiert durch die sich wieder­holende Sequenz von Füllen, Behandeln, Schlamm absetzen und Abwasser abziehen.
Im Gegensatz zur her­kömmlichen Abwasserreinigung finden alle Verfahrens­schritte innerhalb eines Tanks statt. …weiterlesen →